Gaggenau VP 414 110 (VP414110) Vario Teppan Yaki Serie 400

Keine
Lieferzeit: ca 3-5 Werktage

(bei Lieferung bis Bordsteinkante)

lieferbar
Auf Lager
Artikelnummer
7012540
2.369,00 €
Inkl. MwSt., inkl. Versand (Versandgewicht: 15,00 kg)
Kostenloser Versand
VP414110 Vario Teppan Yaki Serie 400 Edelstahl Breite 38 cm
Gaggenau

• Garen direkt auf der hartverchromten Metallplatte, ohne Kochgeschirr
• Exakte Temperaturregelung bis 240 °C
• Optimale Wärmeverteilung
• Massiver Edelstahl-Bedienknebel
• Präzise verarbeiteter 3 mm starker Edelstahl
• Wahlweise aufgesetzter Einbau mit sichtbarer Kante oder dezent flächenbündig integriert
• Mit weiteren Vario Geräten der Serie 400 perfekt kombinierbar

Kochzonen
• Nutzbare Fläche B 31 x T 44 cm.

Bedienung
• Bedienknebel mit Leuchtring, Kochzonen- und Temperaturmarkierung.
• Elektronische Temperaturregelung von 120 °C bis 240 °C.

Ausstattung
• 2 Zonen mit je 1500 W, zusammen als ganze Fläche oder einzeln als je eine halbe Fläche schaltbar.
• Warmhaltestufe.
• Auch mit Gebrauchspuren ähnlich wie eine Gusspfanne immer leicht zu reinigen.

Sicherheit
• Sicherheitsabschaltung.

Planungshinweise
• Je nach Einbauart (aufgesetzt oder flächenbündig, mit oder ohne Geräteabdeckung) auf die spezifische Festlegung des Ausschnittes und der Knebelpositionen achten.
• Bei der Montage mit Geräteabdeckung VA 440 oder Ausgleichsleiste VA 450 muss der zusätzliche Platzbedarf in der Tiefe berücksichtigt werden.
• Bei einer Kombination von mehreren Geräten mit mindestens einer Geräteabdeckung ist die Ausgleichsleiste VA 450 erforderlich, um die Tiefe der Geräte ohne Geräteabdeckung auszugleichen.
• Bei der Kombination mehrerer Vario Geräte der Serie 400 muss eine Verbindungsleiste VA 420 zwischen den Geräten eingesetzt werden. Je nach Einbauart entsprechende Verbindungsleiste vorsehen.
• Das Montagesystem erfordert im Ausschnitt eine Seitenkantenhöhe von mind. 10 mm für aufgesetzten Einbau und von mind. 13 mm für flächenbündigen Einbau. Auf eine durchgängige Schnittfläche von 90° achten.
• Die Tragfähigkeit und die Stabilität insbesondere bei dünnen Arbeitsplatten ist durch geeignete Unterkonstruktionen sicherzustellen. Gerätegewicht inkl. zusätzlicher Beladung berücksichtigen.
• Zusätzliche Hinweise für flächenbündigen Einbau:
• Der Einbau eignet sich in Arbeitsplatten aus Stein, synthetischem Material oder Massivholz. Hitzebeständigkeit und wasserdichte Versiegelung der Schnittkanten sind zu berücksichtigen. Bei anderen Materialien stimmen Sie sich bezüglich der Verwendung mit dem Arbeitsplatten-Hersteller ab.
• Die Nut muss durchgängig und eben sein, um eine gleichmäßige Auflage der Geräte auf der Dichtung zu gewährleisten. Keine punktuellen Unterfütterungen verwenden.
• Durch Maßtoleranzen der Kombinationen und des Arbeitsplattenausschnittes kann die Fugenbreite variieren.
• Bei der Montage mehrerer Geräte in Einzelausschnitten muss eine Stegbreite von 50 mm zwischen den Einzelausschnitten geplant werden.
• Einbauschaltpult im Unterschrank in Schubfachhöhe zu integrieren.
• Blendenstärke 16 – 26 mm.
• Wenn die Blendenstärke 26 mm überschreitet, muss die Skizze "Montage Bedienknebel" beachtet werden (hinten muss ausgespart werden).
• Gerät ist von oben in die Arbeitsplatte einschnappbar.
• Gerätegewicht: ca. 14 kg.

Anschlussdaten
• Gesamtanschlusswert 3,0 kW.
• Anschlusskabel vorsehen.